Kein Angebotsausschluss wegen Rundungsdifferenzen (OLG Düsseldorf, 01.09.2010, VII-Verg 37/10)

Ein Angebot darf nicht ausgeschlossen werden, wenn die Summe der Einzelpositionen von der angegebenen Gesamtsumme aufgrund von Rundungsdifferenzen abweicht. Dies hat das Oberlandesgericht Düsseldorf mit Beschluss vom 01.09.2010 (VII-Verg 37/10) entschieden. Rundungsdifferenzen sind keine Abweichungen In dem entschiedenen Fall wollte die Vergabestelle auf ein Angebot den Zuschlag erteilen, bei dem die Summe der Einzelpreise von ...

Instandhaltung von Fahrzeugen des SPNV durch den Hersteller

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) entwickelt zur Stärkung des Wettbewerbs und zu Implementierung langfristig günstiger Lösungen neue Vergabeansätze im Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Nachdem bereits in den Vergabeverfahren bei der Odenwaldbahn Aspekte der Lebenszykluskosten eine wichtige Rolle gespielt hatten, wurde nun eine neue Vorgehensweise erarbeitet, dank derer durch die gemeinsame Bewertung von Fahrzeugpreis, Instandhaltungskosten und Energieverbrauch ein noch besseres ...

Rechtsticker Nahverkehr – Nahverkehrs-praxis September 2010

Themen in dieser Ausgabe: Neue Vergabemodelle eröffnen Chancen für Aufgabenträger, Verkehrsunternehmen und Hersteller im SPNV VRR-Modell mit Kommunalkreditkonditionen Lebenszyklusansatz des RMV Die Veröffentlichung finden Sie hier.